Eine Sitzbank um die „Sieglinde“ beim glashaus ist aufgestellt.

Vielleicht haben Sie, liebe Leser/innen, schon die neue Bank auf dem Maria-von-Rudloff-Platz gesehen oder gar ausprobiert. Dank der Rückenlehne sitzt man sehr bequem, was vor allem für ältere Menschen angenehm ist. Die Gruppe „Älter werden im Rieselfeld“ (ÄwiR) hat vor anderthalb Jahren alle Sitzbänke im Stadtteil in einen Plan aufgenommen. Dabei fiel auf, dass es um den zentralen Maria-von-Rudloff-
Platz zwar eine Reihe von Bänken gibt, aber keine mit Rückenlehne.

Bei einer Begehung von BürgergerInnenVerein (BIV) und ÄwiR mit dem Garten- und Tiefbauamt (GuT) bot sich eine Bank um die Linde auf dem Platz an. Das GuT hatte jedoch keine Mittel um diese Bank zu finanzieren. Das GuT erklärte sich bereit, die Aufstellung zu finanzieren, falls die Bank von Sponsoren bezahlt würde. Nachdem diese Sponsoren gefunden wurden, haben wir im Frühjahr 2016 die
Aufstellung der Bank beantragt.

Nun ist es endlich soweit! Seit 08.11. steht die Bank auf dem Maria-von-Rudloff- Platz um die Linde herum, die manchen auch als „Sieglinde“ bekannt ist. Diese Bank lädt alle ein zum Verweilen und zur Kommunikation mit Nachbarn.

Wir bedanken uns besonders bei dem Hauptsponsor, dem Siedlungswerk GmbH Wohnungs- und Städtebau, seit
September mit Büro im Rieselfeld vertreten, den Nebensponsoren BürgerInnenverein und ÄwiR sowie beim GuT.

Harald Seywald und Werner Bachteler
Älter werden im Rieselfeld